Einsteiger Drohne DJI Mini 2
Luk Boving
Luk Boving

Beste Einsteigerdrohne 2022

Früher hatten viele den Traum einen kleinen ferngesteuerten Helikopter zu besitzen. Diese waren damals entweder teuer oder billig und nicht wirklich ausgereift – im Grunde ein Gelump bzw. sehr unbefriedigend. 

Drohnen machen es nun für Privatpersonen möglich diesen Traum zu verwirklichen, da vernünftige Modelle für Einsteiger schon zu erschwinglichen Preisen erhältlich sind. Dabei ist nicht nur das Fliegen selbst enorm spaßig, sondern man kann spektakuläre Aufnahmen produzieren. Ob für den eigenen YouTube-Kanal oder einfach im privaten Bereich wie z. B. Aufnahmen aus dem Urlaub, ist alles ist möglich.  

Kameradrohnen besitzen inzwischen auch eine Liveübertragung auf das Handy mit inkludiertem Display in der Fernsteuerung oder per angekoppeltem Smartphone. So erzeugt man nicht nur Aufnahmen aus der Vogelperspektive, sondern sieht die Welt in Echtzeit.  

Unsere Drohnenempfehlung für Einsteiger:  DJI-Mini 2

Die DJI-Mini 2 ist der unmittelbare Nachfolger der DJI-Mini und weist dabei einige signifikante Verbesserungen auf. Bei diesem Modell handelt es sich um einen Quadrokopter mit einem ultraleichten Gewicht von 249 Gramm. Vergleichbar ist das Gewicht mit dem eines Apfels und dennoch liefert die DJI-Mini 2 atemberaubende Bilder und fliegt bis 30 km/h Windgeschwindigkeit. 

Die verbesserte Flugfunktion und die intuitive Steuerung machen diese Kameradrohne zusätzlich genial für Einsteiger. Sie weist eine Flugzeit von knapp 31 Minuten auf, hat ein eingebautes GPS und Schwebesensoren für ein sicheres Fluggefühl. Durch das stabile Flugverhalten sticht die DJI-Mini 2 deutlich hervor. Sichere Start- und Landevorgänge sind dabei fast schon garantiert.  

Die maximale Fluggeschwindigkeit liegt bei 57,6 km/h – dabei erreicht die kleine Mini 2 mit Leichtigkeit die in Deutschland erlaubte Flughöhe von 120 m. Sehr souverän laufen die integrierten Return To Home und Auto Take-off Funktionen, die den Start und die Landung bzw. Rückkehr bei z. B. leerem Akku, so einfach wie möglich gestalten. Auch was die Videoqualität der DJI-Mini 2 und die Reichweite bis zu 1 km angeht, ist sie einer der Spitzenreiter in dieser Preisklasse (459 Euro). 

Fazit 

Neben Hobbyfilmern ist die DJI-Mini 2 auch für Fotografen geeignet, die in die Welt der Drohnen einsteigen möchten. Sie ermöglicht Bilder mit einer nativen Auflösung von 12 Megapixeln. Im Großen und Ganzen ist die DJ-Mini 2 ein absolutes Schnäppchen und in dieser Preisklasse ein Weltmeister unter den Kameradrohnen. Es handelt sich dabei zwar nicht um die günstigste Drohne des Top-Herstellers DJI – jedoch um ein annähernd vollausgestattetes, enorm gut funktionierendes Qualitätsprodukt mit einfacher Bedienung. Eben etwas, was man sonst für diesen Preis nicht bekommt. 

Teile diesen Beitrag

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert