zubehoer-drohnen-2023
Luk Boving
Luk Boving

Das beste Drohnenzubehör 2023

So ziemlich jeder Hersteller von Drohnen bietet eine breite Palette an Zubehör an. Dabei handelt es sich meist nicht um überflüssigen Schnickschnack, sondern um wirklich nützliche Ergänzungen für den Copter. Die interessantesten Tools stellen wir hier vor:

Rucksack oder Umhängetasche

Die faltbaren Kameradrohnen von DJI wie beispielsweise die DJI Mavic Pro oder die DJI Mini 3 Pro sind durch das faltbare Design extrem kompakt und daher sehr gut für Wandertouren oder Reisen geeignet. Mit Rucksack oder Umhängetasche ist die Drohne zwar super zu tragen, jedoch gegen Stöße bieten sie keinen Schutz. Das Zubehör lässt sich zudem nur teilweise unterbringen, z. B. passen die drei Akkus der Mavic Pro nur in die seitlichen Netztaschen der Tasche. Daher sind diese schädlicher Feuchtigkeit ausgesetzt. Eine bessere Alternative bietet ein Transportkoffer für Drohnen.

Transportkoffer

Speziell, wer in den Urlaub fährt und dieses tolle Erlebnis mittels fantastischer Drohnenaufnahmen dokumentieren möchte, kommt um einen Drohnenkoffer nicht herum. Ein Koffer bietet einfach den besten Schutz für den sicheren Transport einer Drohne, unabhängig davon, ob jemand in den Urlaub fährt oder einen Tagesausflug macht. Der Koffer federt selbst härtere Stöße ab und bildet somit umfassenden Schutz für den Kopter. Trotzdem ist Vorsicht geboten, denn empfindliche Teile wie das Gimbal, Rotoren, Antennen, ausfahrbare Kufen oder Kameras werden zuerst beschädigt.

Videobrille / FPV (First Person View)

Eine Videobrille ist das ultimative Zubehör für eine Drohne, die ein völlig neues Fluggefühl schafft. Eine sogenannte FPV-Brille ermöglicht dem Drohnenbesitzer direkt durch die Kamera einer Drohne zu sehen und so das ultimative Pilotenfeeling zu genießen. Diese Brillen sind mittlerweile so fortgeschritten, dass sie auch eine ganze Reihe an extrem interessanten Zusatzfunktionen bieten. Ein Beispiel dafür ist die DJI Googles FPV-Brille, die sogar auf jede Kopfbewegung reagiert und dabei den Gimbal und Neigungswinkel der Drohne mitsteuert.

Ersatzpropeller & Ersatzkit

Das klingt zwar etwas banal, Ersatzpropeller sind jedoch nie verkehrt. Propeller gehen, egal bei welchem Drohnenmodell am schnellsten kaputt – ganz speziell bei häufigen Crashes. Dabei sind Propeller überhaupt nicht teuer und jeder leidenschaftliche Drohnenpilot sollte sie auf Vorrat haben. Je nach Hersteller wird meist auch ein Zusatzkit angeboten, wo Propeller und andere hilfreiche Ersatzteile wie Ersatzakkus enthalten sind.

Schutzfolie & Landefüße

Bei Drohnen Fernsteuerungen mit integriertem Display, wie beispielsweise die DJI RC Pro, ist eine passende Schutzfolie empfehlenswert. Die Schutzfolie besteht aus gehärtetem Glas, ist kratzfest und bietet optimalen Schutz bei der Nutzung oder beim Transport der Fernsteuerung. Wer seine Drohne auf abwegigem Gelände, im Wald oder auf der Wiese starten möchte, sollte sich zusätzliche Landefüße aus ABS-Kunststoff zulegen. Damit werden Start- und Landevorgänge vereinfacht und Beschädigungen bei der Kamera oder Gimbal verhindert.

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert